Teilhabebegleitung (THB)

Die Teilhabebegleitung ist eine Maßnahme für Menschen mit besonderem Förderbedarf. Ziel der Maßnahme ist eine dauerhafte Integration der Teilnehmenden in den ersten Arbeitsmarkt. Gemeinsam werden mit den Teilnehmenden mögliche berufliche Perspektiven erkundet und Praxistage zur beruflichen Erprobung durchgeführt. Besteht ein realistischer Berufswunsch, so werden die Teilnehmenden im gesamten Bewerbungsprozess engmaschig begleitet und unterstützt. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden nach einer erfolgreichen Vermittlung in den ersten sechs Monaten des neuen Ausbildungs/- oder Arbeitsverhältnisses begleitet, um eine dauerhafte Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Die Maßnahme  ist aufgeteilt in drei Module:

  1. Berufliche Orientierung
  2. Heranführung an die Ausbildung, Umschulung oder Beschäftigung sowie
  3. Ausbildungs-, Umschulungs- oder Beschäftigungssicherung.

Das Coaching bzw. die Förderung in Modul 1 und 2 findet in Einzelgesprächen und in Kleingruppen statt. Dies wird auf die individuellen Bedarfe der Teilnehmenden ausgerichtet, um bestmöglich auf die unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen der einzelnen Teilnehmenden eingehen zu können. Während der Maßnahme werden die Teilnehmenden  in unterschiedlichen Kompetenzbereichen geschult.

Weitere Informationen finden Sie in den Broschüren der Agentur für Arbeit.

Informationen Teilhabebegleitung (THB)

Flyer Teilhabebegleitung