Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Unser Angebot richtet sich an junge Menschen, die zurzeit eine betriebliche Ausbildung absolvieren oder sich in einer Einstiegsqualifizierung befinden. Ziel des Angebots ist der erfolgreiche Ausbildungs-abschluss mit anschließender betrieblicher Eingliederung durch Verbesserung der Berufsschulnoten und individueller Stabilisierung der Ausbildungssituation.

Gerne können sich bei uns Auszubildende, Ausbildungsbetriebe, Berufsschulen und auch Eltern von Auszubildenden melden, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Gemeinsam wird geklärt, ob die Fördervoraussetzungen erfüllt werden und eine Anmeldung über die örtliche Berufsberatung der Agentur für Arbeit erfolgen kann. Die ausbildungsbegleitenden Hilfen werden von der Agentur für Arbeit gefördert. Die Teilnahme ist für die Auszubildenden und Ausbildungsbetriebe kostenfrei.

Inhaltliches Angebot der ausbildungsbegleitenden Hilfen sind:

  • Stützunterricht in Kleingruppen durch praxiserfahrene Fachkräfte
  • Vorbereitung auf die Abschluss- bzw. Zwischenprüfung
  • Wir unterstützen Sie beim Lernen lernen und beim Abbau von Prüfungsängsten
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Auszubildenden
  • Unterstützung während der Einstiegsqualifizierung für Teilnehmende und Betriebe
  • Intensive Betreuung durch sozialpädagogische Fachkräfte
  • Krisenmanagement in besonderen Ausbildungssituationen
  • Vorbereitung auf das Leben nach der Ausbildung (speziell Bewerbungstraining)

Die Kontaktdaten unserer Ansprechpersonen in den durchführenden Standorten (Bottrop, Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Marl, Recklinghausen) finden Sie in unserem Fyler abH. Weitere Informationen finden Sie auch in den Broschüren der Bundesagentur für Arbeit für Jugendliche und Ausbildungsbetriebe.

Informationen abH

Flyer abH
Flyer abH Information Jugendliche
Flyer abH Information Betriebe

Maßnahmeleitung Ausbildungsbegleitende Hilfen
Andrea Bufe
Tel.: 02043. 957111
E-Mail: bufe@rebeq.de

Assistierte Ausbildung (AsA)

Die Assistierte Ausbildung fördert junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe vor und während einer betrieblichen Berufsausbildung mit dem Ziel diese erfolgreich abzuschließen.

Die Assistierte Ausbildung gliedert sich in eine vorgeschaltete Phase zur Vorbereitung auf die Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses (Phase I) und begleitet und stabilisiert das Ausbildungsverhältnis durch Stützunterricht für die Auszubildenden und als Ansprechperson für den Ausbildungsbetrieb (Phase II).

Inhaltliches Angebot der Assistierten Ausbildung  sind:

  • Individuelle Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz (Phase I)
  • Phasen der betrieblichen Erprobung (Phase I)
  • Regelmäßiger Austausch- und Lernangebote mit 4 bis 9 Unterrichtseinheiten pro Wochen (In der Regel außerhalb der betrieblichen Ausbildungszeiten)
  • Stützunterricht in Kleingruppen durch praxiserfahrene Fachkräfte
  • Intensive Betreuung durch sozialpädagogische Fachkräfte
  • Krisenmanagement in besonderen Ausbildungssituationen
  • Regelmäßige Betriebsbesuche

Die Assistierte Ausbildung wird von der Agentur für Arbeit gefördert. Die Teilnahme ist für die Auszubildenden und Ausbildungsbetriebe kostenfrei. Durchführungsorte sind Recklinghausen und Gelsenkirchen.

Weitere Informationen finden Sie in den Broschüren der Bundesagentur für Arbeit für Jugendliche und Ausbildungsbetriebe.

Informationen AsA

Flyer AsA Jugendliche BA
Flyer AsA Betriebe BA
Flyer AsA Recklinghausen

Durchführungsorte sind unser Standort Recklinghausen und Gelsenkirchen. Ansprechpersonen finden Sie in unserer Broschüre.