Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ

Im Rahmen des Förderprogrammes BIWAQ führt die rebeq GmbH im Auftrag der Stadt Gladbeck das Projekt “Aktiv und digital in Gladbeck 4.0” durch. Beginn war der 01.01.2019. In den vier Jahren Laufzeit werden hauptsächlich arbeitslose Menschen, die älter als 27 Jahre sind, aus den Stadtteilen Gladbeck Brauck/Rosenhügel, Butendorf und Mitte (Programmgebiete soziale Stadt) auf ihrem Weg in den 1. Arbeitsmarkt unterstützt. Intensive Einzelberatungen wechseln sich mit bedarfsgerechten Qualifizierungsteilen ab. Betriebsbesuche und Praktika gehören zum Maßnahmekonzept. Bei einer Vermittlung in Arbeit werden Betrieb und Teilnehmende weiter begleitet.

Eine intensive Zusammenarbeit mit dem Fallmanagement des Jobcenters und den sozialen Diensten in der Stadt Gladbeck ist integrierter Maßnahmebestandteil. Gladbecker Unternehmen unterstützt “Aktiv und digital in Gladbeck 4.0” bei der Mitarbeitergewinnung und der Schaffung von wohnortnahen Arbeitsplätzen.

Die Zuweisung zu “Aktiv und digital in Gladbeck 4.0” erfolgt in der Regel über das Jobcenter Gladbeck.

Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Europäischen Sozialfonds.

Weitere Informationen und Ansprechpersonen finden Sie in unserer Broschüre.

Flyer BIWAQ

MITTEndrin

Im Rahmen des Förderprogramms „Zusammen im Quartier – Kinder stärken- Zukunft sichern“ führt die rebeq GmbH das Projekt „MITTEndrin- Gesundheits- und Bildungslotse für Kinder“ im Stadtteil  Gladbeck Mitte durch. Projektzeitraum ist der 01.01.2021 bis 31.12.2021.

MITTEndrin wendet sich an Eltern von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Ziel ist das gesunde Aufwachsen der Kinder sowie die Förderung der kindlichen Bildung durch Stärkung der Elternkompetenz. Es werden individuell abgestimmte Programme, wie Veranstaltungen oder langfristige Angebote in Einzelberatung als auch in Gruppen angeboten. Ergänzend werden Aktivitäten zusammen mit den Kindern durchgeführt, um die Eltern- Kind- Bindung zu stärken.

Das Quartiersprojekt lebt von der guten Vernetzung und Kooperation mit Partnern im Stadtteil und gesamten Stadtgebiet.

Das Förderprogramm „Zusammen im Quartier – Kinder stärken – Zukunft sichern“ wird mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein- Westfalen, des Europäischen Sozialfonds und der Stadt Gladbeck durchgeführt.

Hier können Sie den aktuellen Flyer und Informationen erhalten.

Flyer MITTEndrin

Kooperative Beschäftigung (KoBe)

Zur Flankierung der Umsetzung des Teilhabechancengesetzes (§16 i SGB II) führt die rebeq GmbH zwei Projekte im Rahmen des Förderaufrufs “Kooperative Beschäftigung (KoBe)” im Kreis Recklinghausen durch. Die Projekte werden im Zeitraum vom 16.10.2021 bis 31.03.2023 umgesetzt.

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Arbeitsmarkt treffen Langzeitarbeitslose in besonderem Ausmaß. Die Chancen auf eine Integration in den Arbeitsmarkt sinken für diese Personengruppe. Gleichzeitig steigt die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen in Folge der Pandemie deutlich an. Häufig gehören langzeitarbeitslose Menschen zu den besonders vulnerablen Personengruppen.
Ziel der Förderung ist die Stabilisierung und Vorbereitung von besonders arbeitsmarktfernen Personengruppen auf eine nachhaltige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt im Rahmen der Förderung nach § 16i SGB II (Teilhabe am Arbeitsmarkt).

Die Förderung der „Kooperativen Beschäftigung“ richtet sich an einen besonders arbeitsmarktfernen Personenkreis innerhalb der potentiellen Zielgruppe. Unter Kooperativer Beschäftigung werden dabei tragfähige Kooperationen von gemeinnützigen Beschäftigungs- und Qualifizierungsunternehmen mit Unternehmen der Privatwirtschaft oder der (gemeinnützigen) Sozialwirtschaft verstanden.

Die zuweisung der Teilnehmenden erfolgt über die Vestische Arbeit – Jobcenter – Kreis Recklinghausen. Das Förderprogramm „Kooperative Beschäftigung“ wird mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein- Westfalen und des Europäischen Sozialfonds durchgeführt.